Donnerstag, 10. Oktober 2013

Lomo Challenge #1: Perspektive + Markttag

Fee hat vor einigen Wochen zur Lomo-Challenge gerufen und nachdem ich anfänglich "Juhuuu" schrie, nuschelte ich in den letzten Wochen eher so "Ohjeee". Denn wirklich viel Vorzeigbares habe ich bisher nicht gezaubert.

Der Tatendrang ging wohl auf die neuesten Aktivitäten mit der Diana F+, dem Diana Multi Pinhole Operator und zu guter letzt auf die Anschaffung des 35mm-Back für die beiden zurück. Die erste Hoffnungslosigkeit setzte ein, als ich merkte, wie gewöhnungsbedürftig die Handhabung mit dem Pinhole Operator ist, die endgültige Enttäuschung, als ich von einem 36er-Film nur die Hälfte entwickelt zurückbekam. Aber: Übung macht den Meister. Und beim Scannen (übrigens vollprofimäßig vom Abzug, um das gleich mal klarzustellen) war ich dann gar nicht mehr so unzufrieden.

Für die nächsten Themen bleibt ja glücklicherweise noch etwas Zeit. Die werde ich nutzen, um in München und Dresden weiter auf die Jagd nach Motiven zu gehen. Hier nun aber meine Beiträge zu "Perspektive" und "Markttag".




Das erste gibt's direkt mal im Doppelpack, denn doppelt sehen ist ja auch eine Art der Perspektive auf die Welt, oder? Das habe ich geschossen, als vor unserer Tür Stadtteilfest war und an jeder Laterne Luftballons flatterten. Mein Freund war skeptisch ob der sehr bewegungsfreudigen Ballons, aber es hat funktioniert und ich mag das Bild sehr!
Das untere zeigt die Weiße Gasse, einen der Touristen-Hotspots in der Dresdner Altstadt. Restaurants und Souvenirläden mit schrecklichen Dresden-Print-Taschen gibt es dort zuhauf, als Dresdner sieht man die Gasse aber eher selten. Aus dieser Perspektive gefällt sie mir aber doch ganz gut, das nächste Mal wird aber ein Filter aufgeschraubt!

Es gibt sogar ein Bindeglied zwischen den Themen: Der Blick über den Tellerrand! Ja, neben Stollen und Lebkuchen (bisher konnte ich noch widerstehen!) sind auch Pyramiden und Nussknacker bald wieder angesagt. Wir waren an diesem Stand aber wegen kitschiger Blumenkinder unterwegs.

Der Maibaum für den Herbst hat's mir besonders angetan, als wir Mitte September über den Herbstmarkt auf dem Altmarkt schlenderten. Leider konnte ich ihn nur in wackliger Ausführung mit nach Hause nehmen, genau wie die Blumen und Lebkuchenpilze. Aber Fee hat ja schließlich auch nach den schlechten Ergebnissen verlangt und beim zweiten Film hoffe ich dank Stativ schon auf eine Verbesserung hinsichtlich der entwicklungsfähigen Bilder (Okay, die Reduktion der Belichtungszeit bei mehr als einem Pinhole habe ich aber auch diesmal nicht berücksichtigt...)

Bis zur nächsten Runde und ein großes Dankeschön an Fee für die super Aktion!

Kommentare:

  1. Hey, wie toll, dass du auch dabei bist! :-) Ganz schön aufregend diese Challenge, sie macht mir so viel Spaß.Mir gefallen deine Fotos, ich mag die verwaschene Optik. Am Besten finde ich den Herbstbaum und die Lebkuchenherzen. Hier findest du meinen Beitrag:http://candee2104.blogspot.de/2013/10/lomo-challenge-perspektive-und-markttag.html

    Liebe Grüße, ich bin gespannt, was noch kommt, Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    schön, dass du dabei bist! Mit dem 35mm Back habe ich leider überhaupt keine guten Erfahrungen gemacht, aber deine schauen 10x besser aus!!
    Freu mich auf die nächsten Challenges :)
    Schöne Grüße,

    Conny

    AntwortenLöschen